Belegungssteuerung bei Pflegeheimen in der Kritik

[Pressemitteilung vom 19. Juni 2018]

Stadtrat Julien Ferrat (MVP) hat sich im Zuge der Debatte um die Belegungssteuerung bei Pflegeheimen an die Stadtverwaltung gewandt. Kernkritikpunkt ist die von der Gemeinderatsmehrheit bei den Etatberatungen beschlossene Einschränkung des Wunsch- und Wahlrechts bei Altenpflegeheimen.

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung fragt Stadtrat Ferrat, in wie vielen Fällen vom Fachbereich Arbeit und Soziales ein teureres Pflegeheim bewilligt wurde. Ebenso wird gefragt, in wie vielen Fällen dem Antragsteller das gewünschte Pflegeheim verweigert und dagegen Widerspruch eingelegt wurde.

„Die städtischen Altenpflegeheime (APH) werben mit anderen Pflegeeinrichtungen in einem Informationsflyer für eine Einzelfallprüfung. Es wäre daher interessant zu erfahren, inwiefern eine Einzelfallprüfung tatsächlich stattfindet“, schreibt Ferrat an die Mannheimer Verwaltungsspitze.